📦 GRATIS Versand ab €50
  • Team BioBalkan: Christopher Opancar und Hans-Jörg Hummer mit Slobodanka Pavlović

    Alles über Team BioBalkan

    Wir von BioBalkan legen keinen besonderen Wert darauf, uns persönlich in Wort und Bild öffentlich in Szene zu setzen. Bildliche Hinweise auf unsere Identitäten wird man hier nicht leicht finden, auch wenn wir uns nicht immer ganz verstecken konnten. Allerdings ist es ein gelegentlicher Publikumswunsch, mehr über die MacherInnen von BioBalkan zu erfahren. Auch der …

    Weiterlesen
  • Semifreddo von Mandeln oder Haselnüssen

    Lust auf Eis? Nuss-Semifreddo mit Kirschen

    Die Hitze des Sommer ist über uns und wer sehnt sich da nicht nach einem erfrischenden Eis. Das kann man ohne großen Aufwand auch selber machen, und zwar als Semifreddo, also Halbgefrorenes, das mit unseren Musen aus Haselnüssen oder Mandeln und sauren Kirschen besonders gut gelingt.

    Weiterlesen
  • Urnebes, mit Brot, Gläsern und Paprikapulver

    Urnebes, das pikante Durcheinander

    Urnebes bedeutet am Balkan Chaos oder Unordnung, aber auch fröhliches Durcheinander – und das ist dieser Aufstrich, eine perfekte Vorspeise oder beliebte Beilage zum Grillen. Das Beste daran: Urnebes ist wirklich schnell gemacht!

    Weiterlesen
  • Ajvar Rollen serviert mit handgemachten Bio Ajvar

    Ajvar-Kipferl, das Gebäck für alle Fälle

    Jeder, der in einem balkanischen Haushalt aufgewachsen ist oder dort etwas gefeiert hat, wird sich an Kifli oder Kifle (das Wort ist eine Adaption des österreichischen Kipferl) erinnern. Auf dem gesamten Balkan werden sie sowohl herzhaft (als Vorspeise zu Salaten, Wurst- und Räucherfleisch und Käse serviert) als auch süß (gefüllt mit jeder Art von Marmelade) …

    Weiterlesen
  • Banner zu BioBalkan im Cosmo-Radio des WDR

    BioBalkan im Cosmo-Radio des WDR

    Im Interview mit COSMO, dem weltoffenen, internationalen Radioprogramm des WDR, beantworten wir Fragen zu Biolandwirtschaft am Balkan und zu Biolebensmitteln in und aus der Balkan-Region. Jetzt zum Nachhören, in bosnisch-kroatisch-serbischer Sprache.

    Weiterlesen
  • Baklava aus Bio-Mandeln und -Haselnüssen

    Baklava mit Mandeln und Haselnüssen

    Wir bringen diesmal ein (fast) klassisches Rezept, das beweist, wiesehr die kulinarischen Traditionen des Balkans mit jenen des Orients verwoben sind, und sogar die österreichische Küche beeinflusst haben: Baklava. Auf dem Balkan wird Baklava normalerweise aus Walnüssen hergestellt – wir zeigen aber, wie die beliebte Süßspeise besonders gut mit unseren Bio-Mandeln und -Haselnüssen schmeckt.

    Weiterlesen
  • Mandelblüte in Mazedonien

    Nachhaltige Mandeln aus Mazedonien

    Können Mandeln nachhaltig sein? Wir meinen: Ja! Unsere Bio-Mandeln kommen aus der Region um den Dojransee in Mazedonien – und werden dort seit 2003 nach allen Regeln der ökologischen Landwirtschaft angebaut. Lesen Sie mehr darüber, wer dort unsere Partner sind, und wie sie denken und arbeiten.

    Weiterlesen
  • Podvarak oder Podvarok mit Bio Steinpilzen und Paprika

    Podvarak, das Sauerkraut aus dem Backrohr

    Podvarak ist ein gebackener Auflauf aus fermentiertem Weißkraut bzw. -Kohl. Das Sauerkraut ist ein beliebtes Winterferment auf dem Balkan und wird gerne roh oder für verschiedene Arten von Gerichten verwendet. Podvarak wird häufig mit geräuchertem oder gepökeltem Schweinefleisch zubereitet – wir zeigen aber, wie man eine köstliche Variante aus Reis und Steinpilzen zubereitet.

    Weiterlesen
  • Die neue Photovoltaikanlage bei Nelkoski Organik

    Mit Erneuerbarer Energie ins neue Jahr

    Mit Zuversicht starten wir ins Jahr 2024 – und mit einem Rückblick auf 2023. In den letzten zwölf Monaten war in der Welt von BioBalkan nämlich einiges los. Gedacht war das vergangene Jahr als kleine, nicht ganz freiwillige Atempause nach sehr intensiven Vorjahren – es sollte jedoch ganz anders kommen.

    Weiterlesen
  • Vorschau Produkt der Woche

    Produkt der Woche: Bio Mandeln aus Mazedonien

    Kaum waren sie geliefert, unsere Bio-Mandeln aus Nordmazedonien, schon wurden sie zum Produkt der Woche in der Beilage Rondo der Tageszeitung Der Standard erkoren. “Passend zur Jahreszeit eben”, so das Urteil, gut für gebrannte Mandeln, aber “die aromatischen Kerne lassen sich auch gut pur snacken oder zu Vanillekipferln verarbeiten.”

    Weiterlesen
  • Durch Sturm zerstörtes Gewächshaus

    Regenerative Landwirtschaft und Klimawandel

    Wie kann man in der Bio-Landwirtschaft dem Klimawandel begegnen? Wie kann man die Fruchtbarkeit der Böden erhalten und ihre Widerstandsfähigkeit stärken? Und was hat regenerative Landwirtschaft damit zu tun? All das sind Fragen, die unsere Bauern immer mehr bewegen – und denen wir uns in einem Training intensiv gewidmet haben.

    Weiterlesen
  • Balkan Shakshuka

    Shakshuka, besonders einfach

    Shakshuka ist ein aus aus Nordafrika, wohl Tunesien, stammendes Schmorgericht und hat in nur wenigen Jahren die Frühstücks- und Brunchlokale von Tel Aviv bis Berlin erobert. Die Kombination aus pikantem Gemüse und levantinischen Aromen, gekrönt mit Eiern und frischen Kräutern, schmeckt einfach unwiderstehlich. Wir zeigen eine besonders einfache Variante – mit unseren Zutaten.

    Weiterlesen
  • Die fertige Boranija mit einem Glas Paradajz

    Boranija – Grüne Bohnen auf Balkan-Art

    Boranija ist eines der großartigsten und bescheidensten Gerichte des Sommers, das es auf der ganzen Welt in vielen Variationen gibt. Auf dem Balkan ist es eine der vielen Mandža-Arten (eine Art Eintopf oder dicke Suppe). Das Wort selbst – Boranija oder Borani – bedeutet wörtlich „grüne Bohnen“ und wurde vom osmanischen Türkisch in die verschiedenen …

    Weiterlesen
  • Essen&Trinken über BioBalkan

    BioBalkan in Essen und Trinken

    In ihrer Oktober-Ausgabe 2023 stellt die Kochzeitschrift Essen & Trinken im Magazin: Genuss unseren Pekmez od Šljiva vor: “Das ohne Zucker hergestellte, auf Holzfeuer gekochte Zwetschgenmus aus der kleinen Manufaktur Die Rose vom Radan ist nur eine von vielen Köstlichkeiten” – wir stimmen zu!

    Weiterlesen
  • Dragi Milenković

    Die Bio-Pioniere von Lebane

    Eine unserer größten Herausforderungen war es, Gemüsebauern zu finden, die in der Lage waren, Paprika, Tomaten und Co. in Bio-Qualität zu liefern. In Serbien, wo unsere Suche startete, ist bis heute nur ca. ein Prozent der landwirtschaftlichen Flächen bio. Wir wurden fündig – und nun stellen wir sie vor, unsere Bio-Pioniere.

    Weiterlesen
  • Sterne für BioBalkan beim Great Taste Award 2023

    Zwei unserer Produkte konnten 2023 die gestrenge Jury des Great Taste Award überzeugen – beide ausgesprochene Lieblinge von uns: Unser Paprika-Pulver Tucana Paprika und unser Haselnuss Aufstrich Krem mit Honig. Wir freuen uns über die Auszeichnung, zumal der Great Taste Award, der in Großbritannien seinen Sitz hat, einer der wichtigsten Wettbewerbe im Bereich Kulinarik ist.

    Weiterlesen
  • Gedeckter Tisch mit veganen Bio Ćevapčići

    Ćevapčići auf vegane Art

    Gibt es Ćevapčići, das berühmteste Gericht des Balkans, auch vegan? Und ob! Wir zeigen, wie man Ćevapi, so heißen sie am Balkan, mit veganem Hack und unseren Zutaten zaubert. Plus: Ein Pro-Tipp für noch mehr Umami.

    Weiterlesen
  • Rolat mit Malina, ein Fruchttraum

    Rolat, die simple Roulade

    Die Biskuit-Roulade, am Balkan schlicht als Rolat bekannt, ist ein echter Klassiker zum Kaffee mit FreundInnen, den Nachmittags-Tee – oder auch gleich zum Frühstück. Neben der flaumigen Hülle ist, wie immer, die fruchtige Fülle entscheidend. Da kommen unsere süßen Bio-Aufstriche ins Spiel, denn mehr Frucht ist fast nicht möglich: vorzugsweise Malina (Himbeeren), hervorragend Šljiva (Pflaumen), …

    Weiterlesen
  • Paprika-Girlanden werden getrocknet

    Paprika, Gold des Balkans

    Das Rote Dorf, so nennen die BewohnerInnen von Donja Lokošnica [donja lokoschniza] ihr Örtchen, und so kennt man es in ganz Serbien. Es liegt an der Südlichen Morava, in einer fruchtbaren Ebene, neben der Autobahn, die von Niš nach Leskovac und weiter nach Griechenland führt. Bekannt ist Donja Lokošnica für sein Rotes Gold – tonnenweise …

    Weiterlesen
  • Flyer mit alles

    mit alles – Kulinarikfest für moderne Gourmets und Gourmands

    Die MacherInnen der legendären Fesch’märkte haben schon wieder ein neues Format entwickelt. Bei mit alles – Kulinarikfest für moderne Gourmets und Gourmands geht es um Naturweine, Delikatessen, Tischkultur, lokale ProduzentInnen, Kaffee und Spirituosen – kurzum, um alles was gut ist. Wir dürfen da natürlich nicht fehlen, zumal (Natur-)Wein und unsere pikanten Aufstriche eine unschlagbare Kombination …

    Weiterlesen
  • Flyer Veggie Planet Salzburg 2023 Hochformat

    BioBalkan am Veggie Planet in Salzburg

    Salzburg, wir kommen! Die Zeit der Lockdowns und abgesagten Events dürfte nun vorbei sein, also begeben auch wir uns wieder unter die Menschen. Die erste Aktion des Jahres führt uns mitten nach Salzburg, zum Veggie Planet im Salzburg Congress. Am 25. und 26. Februar 2023 verkosten wir unsere veganen Spezialitäten Ajvar, Krem & Co. Wir …

    Weiterlesen
  • So wird Ajvar gemacht: Paprika am Holzherd rösten

    Die Ajvar Saga

    Rote Paprika, Öl, Salz, Essig – und sonst nichts. Das sind die Zutaten für Ajvar, den echten und besten. Sagen die einen. Für die anderen gibt es keinen Ajvar ohne Melanzani. Wieder andere schwören auf Knoblauch als unerlässliche Zutat. Seit Jahrzehnten geht er nun unter den Völkern des Balkans, der Streit darüber, wer den Ajvar erfunden hat und welches das beste Rezept ist. Wir begeben uns auf eine Spurensuche.

    Weiterlesen
  • Haselnuss vom Ohrid See, Menschen in Tracht

    Alles über die Haselnuss vom Ohridsee

    Die Gemeine Hasel ist ein besonderer Strauch. Das Birkengewächs schenkt uns eine knackige, allseits beliebte Frucht: Die Haselnuss. Die meisten bei uns erhältlichen Nüsse stammen aus der Türkei. Und die besten Nüsse, so sagt man, gedeihen in Norditalien. Nun, da haben die Nordmazedonier ein Wörtchen mitzureden.

    Weiterlesen
  • Logo SDG 18 Deutsch

    SDG 12: Verantwortungs­volle Konsum- und Produktions­muster

    “Ne špricamo” ist oft die Devise der Kleinbauern am Balkan, “wir spritzen nicht (viel)”. Warum das nicht reicht und was BioBalkan unternimmt, um nachhaltige Produktion zu fördern, zeigen wir in diesem Beitrag zu SDG 12.

    Weiterlesen
  • Kačamak: Comfort Food vom Balkan für die kalte Jahreszeit

    Es ist das absolute Wohlfühlessen der Balkan-Küche im Herbst und im Winter: Kačamak [sprich: Katschamak]. Das besondere an diesem herzhaften und einfachen Auflauf ist, dass er aus weißem Maismehl zubereitet wird. Es wurde auf einem befreundeten Bauernhof in einer alten Wassermühle gemahlen.

    Weiterlesen
  • Knusprige Haselnusskipferl

    Knusprige Haselnusskipferl

    Wenn Sie schon immer wissen wollten, was Sie mit unserer königlichen Haselnuss-Krem noch machen können, außer das Gläschen einfach leerlöffeln: Lena, die den Blog Mein leckeres Leben betreibt, hat für uns ein Rezept geschrieben – und was für eins! Ihre knusprigen Haselnusskipferl gehen einfach und schnell – hier erfahren Sie wie man sie macht: Zutaten …

    Weiterlesen
  • SDG 8 Menschwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Icon

    SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

    Sie wollen (nicht) wissen, warum manche ArbeiterInnen in Serbien Windeln tragen müssen oder in Mazedonien ihr 13. Monatsgehalt nicht behalten dürfen? Sie erfahren es im neuesten Beitrag unserer Serie zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen. Wir schildern aber auch, wie es unsere Partner besser machen und was das mit dem Preis unserer Produkte zu tun hat.

    Weiterlesen
  • Punjene Paprike – oder wie ich lernte, Paprika zu füllen

    Paprika sind in der Küche des Balkans so unumgänglich wie Pasta in Italien. Wie diese werden sie in den verschiedensten Varianten zubereitet, siehe etwa unseren Ajvar. Die ganze Frucht wird aber auch gerne gefüllt und gegart – und ist als Punjena Paprika oder Gefüllte Paprika dort wie bei uns für viele ein Lieblingsgericht. Wir zeigen, …

    Weiterlesen
  • SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

    BioBalkan hat sich zum Ziel gesetzt, den Balkan nicht nur kulinarisch zu erschließen, sondern in der Region auch entwicklungspolitische Spuren zu hinterlassen. Damit sind auch einige der Sustainable Development Goals, die Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, angesprochen. In einer Serie dokumentieren wir, auf welche Weise wir gemeinsam mit unseren PartnerInnen konkrete Entwicklungsziele verwirklichen. …

    Weiterlesen
  • Vorschaubild BioBalkan im CorporAid Magazin

    Balkandelikatessen im CorporAid Magazin

    Das CorporAid Magazin, die österreichische Plattform für Wirtschaft, Entwicklung und globale Verantwortung, widmet in ihrer Sommer-Ausgabe 2022 unserer Arbeit in Südosteuropa ein Porträt. Den ganzen Artikel kann man hier nachlesen.

    Weiterlesen
  • Pflanzenvielfalt am Feld sorgt für gute Ernte ... (Foto: BioBalkan)

    Bio am Balkan – wie geht das?

    Einige der Fragen, die wir am häufigsten hören, sind: Bio am Balkan – wie geht das überhaupt? Welche Standards gelten da? Und wie werden diese kontrolliert? Die Menschen sind skeptisch, ob tatsächlich bio drin ist, wo bio drauf steht. Angesichts der Vielfalt an Siegeln und Zertifikaten – und wiederkehrender Medienberichte über Skandale – ist eine …

    Weiterlesen
  • BioBalkan Kundenbefragung Mai 2022 Screenshot Produktauswahl

    Sagen Sie uns Ihre Meinung!

    Seit gut drei Jahren gibt es nun BioBalkan. Aus drei Produkten wurden 15, aus einem Lieferanten vier, aus einem Partnerland drei. Zeit also, um Bilanz zu ziehen – und Sie, liebe Freundinnen und Freunde, über Ihre Meinung zu BioBalkan zu befragen. Bitte nehmen Sie sich Zeit – etwa 10 Minuten – und beantworten Sie ein …

    Weiterlesen
  • Der doppelt gute Ajvar

    Die erste April-Ausgabe 2022 des Schaufensters der Tageszeitung Presse widmet unserer Arbeit gleich eine Doppelseite – mit einem wunderbaren Text von Anna Burghardt mit dem Titel: Der doppelt gute Ajvar.

    Weiterlesen
  • BioBalkan im Gusto Magazin

    In seiner Osterausgabe (April 2022) bietet das Gusto Magazin, Österreichs größtes Kochmagazin, einen besonderen Genusstipp. Man sieht, die Grillsaison naht!

    Weiterlesen
  • Frauen bewegen den Balkan

    Was haben Tahira Tibold, Majlinda Kelmendi, Irena Radić, Carmen Uscatu, Oana Gheorghiu und Slobodanka Pavlović gemeinsam? Sie alle sind Frauen, leben am Balkan – und sorgen dort für Bewegung. Außerdem stehen sie im Mittelpunkt einer wunderbaren Dokumentation von Britta Hilpert für das Auslandsjournal des ZDF: “Frauen bewegen den Balkan”, so lautet das Motto des Films, …

    Weiterlesen
  • vrganj bio steinpilze rondo derstandard produkt der woche

    Vrganj – Produkt der Woche im RONDO

    Die FeinschmeckerInnen vom Rondo haben unsere getrockneten Steinpilze entdeckt und Vrganj sogleich zum Produkt der Woche gemacht. Denn Umami im Vorratsschrank kann man immer brauchen! “Das Wiener Unternehmen Biobalkan vertreibt Delikatessen vom Balkan, die in Kooperation mit regionalen Sozialunternehmen hergestellt werden. Neu im Sortiment sind getrocknete Steinpilze aus der Region Bosilegrad. Das Social Business “Optimist” …

    Weiterlesen
  • Salčići fertig mit Malina

    Salčići – knusprig-süße Blätterteigtaschen

    Unsere Fruchtaufstriche schmecken nicht nur als Brotaufstriche oder als Füllung für Palatschinken. Sie sind auch die Hauptdarsteller in diesem köstlichen Rezept aus selbst gemachtem Blätterteig: Salčići [sprich: Saltschitschi]. Der Name dieser luftigen Süßspeise kommt vom Schmalz, mit dem sie traditionell zubereitet wird, man kann aber auch Butter oder Margarine verwenden. Wenn es schnell gehen muss, …

    Weiterlesen
  • Pilav, ein Reisgericht vom Balkan

    Pilav oder Reis nach Balkan-Art

    Pilav, Pilaw oder Pilau – unter vielen Namen firmiert das ursprünglich orientalische Reisgericht. Aus den häuslichen Küchen des Balkans ist die Speise nicht wegzudenken und wird in vielen Varianten zubereitet. Wunderbarer Reis gedeiht nämlich auch am Balkan, in Kočani in Nordmazedonien. Die Köchinnen von Radanska Ruža verraten Ihnen, mit welchen Geheimzutaten sie dieses One-Pot-Gericht besonders …

    Weiterlesen
  • kupusnik mit ajvar

    Kupusnik oder gedeckter Sauerkrautkuchen

    Kennen Sie gedeckten Apfelkuchen? Das ist ein Blechkuchen, bei dem Äpfel mit einem Deckel aus Mürbteig zugedeckt werden. Daran erinnert uns Kupusnik, eine einfache Tarte aus Maismehl und Sauerkraut aus dem Süden des Balkans. Daher nennen auch wir dieses pikante Ofengericht “gedeckten Sauerkrautkuchen”. Dazu schmeckt wunderbar Ajvar, aber auch die anderen Aufstriche aus unserer pikanten …

    Weiterlesen
  • Traditionelles serbisches Rezept Flije mit Bio Ajvar von BioBalkan

    Flije – das wohl einfachste Gericht der Welt

    Sie sind hungrig und haben ein Glas Ajvar in Ihrem Kühlschrank? Perfekt! Zaubern sich aus etwas Mehl und Frischkäse Flije, ganz einfache, kleine Pfannkuchen, die im Rohr überbacken werden. Diese Spezialität der Balkan-Küche wird traditionell im Süden der Region unter den unterschiedlichsten Namen, etwa filije, podpicaljka oder redenica zubereitet, in Albanien etwa als Flia. Und …

    Weiterlesen
  • biobalkan - great taste award 2021 - produkte - ajvar pikant - pindur - sipurak

    Sterne für BioBalkan beim Great Taste Award

    Gleich drei unserer Balkan Delikatessen wurden beim Great Taste Award 2021 mit einem Stern versehen: Ajvar pikant, Šipurak und Pinđur. Wir von BioBalkan freuen uns enorm über die Auszeichnung. Denn der Great Taste Award, der in Großbritannien seinen Sitz hat, ist einer der wichtigsten Bewerbe im Bereich Essen, Trinken und guter Geschmack. Ajvar pikant ist …

    Weiterlesen
  • Sarma mit Mangold - herrlich!

    Sarma u blitvi oder Sarma in Mangold

    Wer kennt und liebt sie nicht, die berühmten Krautrouladen vom Balkan – Sarma. Zumeist wird eine pikante Fülle aus Faschiertem (Hackfleisch) in Weißkraut gewickelt und gegart. Wir stellen hier eine seltenere, aber noch köstlichere Variante vor, für die wir Blitva – Mangold – verwenden. Besonders aber lieben wir die Sarma in Mangold mit feinem Soja-Geschnetzeltem, …

    Weiterlesen
  • Das Magazin Welt der Frauen berichtet über BioBalkan als nachhaltiges und soziales Unternehmen.

    BioBalkan in der “Welt der Frauen”

    Unter dem Titel “Es geht auch anders” stellt das Magazin “Welt der Frauen” BioBalkan als ein “Wirtschaftskonzept mit sozialem, ökologischen und ökonomischen Charakter” vor. “Hans-Jörg Hummer bringt mit seinem Start-up BioBalkan kulinarische Spezialitäten der südlichen Nachbarn nach Österreich. Produziert werden sie von armutsgefährdeten Frauen.” Zu den Spezialitäten zählt unter anderem die Paprikapaste Ajvar aus Serbien, …

    Weiterlesen
  • Logo Kochgenossen

    Mit den Kochgenossen von Sichuan bis Balkan

    Die Kochgenossen sind ein Zusammenschluss von Liebhabern der Küchen dieser Welt, vom Rennweg bis Afrika, von Sichuan bis Balkan. Authentische Gerichte, einfach erklärt, wunderbar bebildert. Die Kochgenossen beschäftigen sich auch mit Produkten, allerdings nur den besten. Zum Ajvar von BioBalkan meinen sie: “Alles, was wir bisher unter dieser Bezeichnung gegessen haben, kann man vergessen im …

    Weiterlesen
  • BioBalkan im Nachrichtenmagazin profil

    BioBalkan macht im profil “die Welt ein Stück besser”

    Das österreichische Nachrichtenmagazin profil hat BioBalkan auf seinen Wirtschafts-Seiten portraitiert. Mit dem Titel “Das geht doch besser” stellen die Autoren Jungunternehmen vor, die die “Welt ein Stück besser machen”, beziehungsweise “gerechter, sozialer und ökologischer”. “BioBalkan lässt hochwertige, traditionelle Delikatessen von Kleinbetrieben in Ex-Jugoslawien in Bio-Qualität fertigen und in Gläser füllen”, so das profil. Mehr dazu …

    Weiterlesen
  • BioBalkan und die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

    Die Idee, die besten Produkte des Balkans aufzuspüren und in Bio-Qualität produzieren zu lassen, entstand 2016. Zwei Jahre später gründeten wir die Balkan Express Handels GmbH und brachten 2019 eine erste Produkt-Auswahl unter der Marke BioBalkan auf den Markt. War es damals eine Handvoll von Gemüseaufstrichen, hergestellt von einem Social Business in Serbien, vertreiben wir mittlerweile, …

    Weiterlesen
  • BioBalkan Pancakes mit Haselnussmus mit Honig Rezept

    Pancakes mit Haselnuss-Krem

    Wer sich und seine Lieben zum Frühstück verwöhnen will, der kredenze Pancakes mit dem Haselnuss-Honig-Mus Krem – pur oder mit Honig. Hier ist das Rezept für Buttermilch-Pancakes von Stadtmärchen (für zwei Personen, ergibt ca. acht Stück). Zutaten 230 g Weizenmehl (universal)2 TL Backpulver2-3 EL Feinkristallzucker270 ml Buttermilch1 Bio Ei (L)2 TL geschmolzene Butter1 TL gemahlene Vanille bzw. …

    Weiterlesen
  • Hagebutten am Strauch

    Die Optimisten von Bosilegrad

    Wenn man von Belgrad mit dem Auto nach Griechenland reist, ist der berühmt-berüchtigte Autoput die Straße der Wahl. Da dieser mittlerweile durchgängig als mehrspurige Autobahn befahrbar ist, endlich auch in der spektakulären Grdelička Klisura, einer Schlucht zwischen Leskovac und Vladičin Han, läuft man Gefahr, die Abfahrt nach Surdulica hinauf zum Vlasina-See zu verpassen. Dabei entgeht …

    Weiterlesen
  • Klassiker der Balkan Küche Prebranac oder Gravce na Tavce sind Baked Beans – gebackene Bohnen – auf Balkan-Art

    Bohnen auf Balkan-Art: Prebranac oder Gravče na Tavče

    “Pasulj prebranac” ist die serbische Variante eines Klassikers der Balkan-Küche, Gebackene Bohnen, in Nordmazedonien auch bekannt als “gravče na tavče”. Prebranac ist eine in ganz Südosteuropa beliebte Haupt- und Zuspeise und wird, weil vegan, gerne zu Fastenzeiten kredenzt. Aus wenigen Elementen – Bohnen, Zwiebel, Öl und Paprika – zaubert man mit etwas Geduld ein besonders …

    Weiterlesen
  • Königliche Krems vom Ohridsee

    Struga ist eine Kleinstadt am nördlichen Ufer des Ohridsees. An der Grenze zwischen Nordmazedonien und Albanien gelegen, gilt der See als einer der ältesten Europas – und für seine Anrainer als einer der schönsten. Wie der See ist auch Struga mit seinen rund 17.000 Einwohnern gemischter Nationalität: Etwas mehr als die Hälfte der Menschen sind …

    Weiterlesen
  • Bericht über BioBalkan im Magazin Food&Travel Deutschland

    Food and Travel entdeckt BioBalkan

    Auf ihren Streifzügen durch die Welt hat es die Foodies des Food and Travel Magazins kulinarisch auf den Balkan verschlagen – genauer gesagt zu BioBalkan und zu unseren feinen Köstlichkeiten! Wir freuen uns über den schönen Bericht. Lesen Sie selbst:

    Weiterlesen
  • BioBalkan im Presse Schaufenster vom 29. Mai 2020

    BioBalkan vom Greißler

    Die Presse hat BioBalkan wieder ins Schaufenster gestellt, diesmal mit unseren süßen Produkten. Doch lesen Sie selbst!

    Weiterlesen
  • BioBalkan Ajvar mit Einkornreis und Karfiol

    Karfiol mit Einkornreis und Ajvar

    Wir haben uns schon am Karfiol versucht und dieses wunderbare Ajvar-Pesto dazu gegessen. Das war die Vorspeise, sozusagen. Im folgenden Rezept wird der Karfiol, oder Blumenkohl, mit Einkornreis und Ajvar zur Hauptspeise. Das Rezept stammt von Kornelia, die wunderbare Produkte aus Urkorn herstellen – unter anderem den Einkornreis. Rezept für 2-3 Personen Zutaten Karfiol: 1 …

    Weiterlesen
  • Erfolgreiches Crowdfunding für Arbeitsplätze für Frauen

    Spulen wir ans Ende der Geschichte vor: Wir haben es geschafft. Unser Crowdfunding war erfolgreich, sehr erfolgreich sogar! Dank der Unterstützung von 286 Menschen konnten wir 22.189 Euro aufstellen. Die Kampagne hielt allerdings auch einige Überraschungen parat. BioBalkan wurde mit der Idee gestartet, beste Balkan-Spezialitäten in Bio-Qualität an die Frau und den Mann zu bringen …

    Weiterlesen
  • Das RONDO/Standard stellt die BioBalkan Krem vor

    Krem ist Produkt der Woche im RONDO

    Der Standard hat in seiner Beilage RONDO hat unsereHaselnusscremes verkostet und sie für köstlich befunden. Außerdem gibt es Anwendungstipps: Die Krem mit Honig und die Kremhttps://www.biobalkan.info/shop/bio-krem-pur/ pur “passt aufs Brot, aber auch gut in Porridge und Müsli”.

    Weiterlesen
  • BioBalkan im CSR Guide 2020, dem Jahrbuch für unternehmerische Verantwortung

    BioBalkan im CSR Guide

    BioBalkan ist im CSR Guide 2020, dem Jahrbuch für unternehmerische Verantwortung. Unser Projekt und unsere Partnerinnen werden als Case Study im Bereich Entwicklungszusammenarbeit vorgestellt. Der CSR Guide berichtet über die Motivation und Idee, sowie den entwicklungspolitischen Ansatz unseres unternehmerischen Tuns: “Mit der Gemüsezubereitung in bester, handverarbeiteter Bio-Qualität sollen Kleinbauern und Kleinbetriebe aus den ärmsten Regionen …

    Weiterlesen
  • Artikel über BioBalkan im bioMagazin

    Feinste pikante Aufstriche im bioMagazin

    Das bioMagazin stellt in seiner Winterausgabe BioBalkan in seinen “Bio-News” vor und lobt unseren Einsatz für den Aufbau von nachhaltigen wirtschaftlichen Strukturen auf dem Balkan. Doch lesen Sie selbst.

    Weiterlesen
  • Bericht im Falter über BioBalkan und Ajvar

    Ajvar, “das Gold der Vorratskammer”, im Falter

    “Das Gold der Vorratskammer”, so nannte Irena Rosc unseren Bio Ajvar im Gerichtsbericht in der Wiener Wochenzeitung Falter.“Machen Sie Ajvar nicht selbst. Sie bekommen es nie so gut hin wie die Frauen der Ruža”, empfiehlt die Autorin, und wir müssen ihr recht geben! Das Besondere am BioBalkan-Ajvar (und auch den anderen Spezialitäten) ist – neben …

    Weiterlesen
  • Mehr Bio für Morgen: Der Förderpreis der Biomessen geht an … BioBalkan!

    BioBalkan macht Bio auf dem Balkan heimisch, stellte die Jury der deutschen BioMessen fest – und zeichnete BioBalkan mit dem Förderpreis 2019 aus. Wichtig erschien den Jury-Mitgliedern der soziale Aspekt unserer Arbeit: “BioBalkan bringt typische Spezialitäten aus der Region nach Deutschland. Dabei leistet das Unternehmen einen messbaren Beitrag zur Entwicklung einer der ärmsten Regionen Europas.” …

    Weiterlesen
  • Pesto aus Bio Ajvar mit Pinienkernen, Zitronensaft, Weinessig, Knoblauch für gerösteten Karfiol

    Pesto aus Bio Ajvar veredelt den Karfiol

    Ajvar ist eigentlich schon ein fertiges Gericht. Diese Paste aus leuchtend roten Spitzpaprika ist jedoch eine perfekte Verwandlungskünstlerin. Wir haben mit unserem Bio Ajvar ein sensationell gutes Pesto gemacht, das perfekt zu Gemüse, beispielsweise zu geröstetem Karfiol, passt. Die Zutaten für das Pesto: Im Originalrezept kommt noch ein Sardellenfilet dazu, doch wir haben es weggelassen, …

    Weiterlesen
  • Belegte Brötchen mit Bio Ajvar, Bio Malidano und Bio Pindur von BioBalkan

    Brötchen, die glücklich machen – mit Bio Ajvar & Co

    Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es um da Belegen von Brötchen mit Ajvar, Maliđano und Pinđur geht. Hier kommen ein paar Anregungen. Für das Ajvar-Brötchen haben wir eine Viertel Avocado fein in Scheiben geschnitten, Jungzwiebeln in dünne Röllchen gehackt – belegt, bestreut und fertig. Diese Farben! Wer keine Avocados mag, der oder die kann auch …

    Weiterlesen
  • Zucchiniröllchen gefüllt mit Bio Pinđur und Bio Maliđano

    Zucchiniröllchen mit Pinđur und Maliđano

    Ein Sommerrezept mit Bio Pinđur und Bio Maliđano, das zufällig vegan ist, einfach und sicher gelingt und sich bestens als Vorspeise eignet.  Entweder man hat sie selbst im Garten, oder man bekommt sie geschenkt, und das kiloweise. Die Rede ist von Zucchini, diesem schönen grünen, manchmal gelben Gemüse, dem das Vorurteil anhaftet, fad zu schmecken. …

    Weiterlesen
  • Zeitungsbericht über BioBalkan in der Tageszeitung "Die Presse"

    Her mit der Paprikapaste, fordert Die Presse

    Die Presse hat Hans-Jörg Hummer, Geschäftsführer von BioBalkan, in der Rubrik “Menschen” porträtiert und dabei auch die abenteuerliche Reise unseres Bio-Knoblauchs aufgeschrieben. Doch lesen Sie selbst! Alle unsere Produkte finden Sie in unserem Onlineshop.

    Weiterlesen
  • BioBalkan im RONDO-Test

    “Spät, aber doch hat das Paprikamus vom Balkan auch Österreich erobert. Ajvar kann man als Brotaufstrich, auf dem Mezze-Teller mit Dörrfleisch oder zum Grillfleisch genießen”, schreibt Der Standard/RONDO – und hat auch unseren Ajvar probiert. “Purer Paprikageschmack (ohne Melanzani), gut scharf”, lautet das Urteil der Testerinnen und Tester, die beim Essen auf große Paprikastückchen gestoßen …

    Weiterlesen
  • Die BIOwelt über BioBalkan

    BIOwelt, DAS Magazin für die Biobranche im deutschsprachigen Raum, hat unsere Auszeichnung mit dem Next Organic Startup-Award zum Anlass für einen ausführlichen Bericht über BioBalkan, unsere Beweggründe und Werte genommen. “Wir sehen sehr zuversichtlich in die Zukunft und hoffen, mit BioBalkan etwas Größeres in den nächsten Jahren aufzubauen”, wird Geschäftsführer Hans-Jörg Hummer zitiert. Den ganzen …

    Weiterlesen
  • Der Standard berichtet über Arbeitsplätze für Frauen

    Der Standard berichtet über die sozialen Beweggründe von BioBalkan und dessen Gründer: “Hans-Jörg Hummer lässt der Balkan nicht los. “Ich kenne die Länder, ich kenne die Leute und spreche ihre Sprache.” Viele Jahre lang arbeitete er in der Entwicklungszusammenarbeit, bis ihn berufliche Veränderungen zurück nach Wien führten. Der Wille, eine Brücke zu einer der ärmsten …

    Weiterlesen
  • In zwei großen Töpfen wird aus Bio Paprika Ajvar eingekocht.

    Ajvar ist der besondere Gruß aus der Küche

    Der besondere “Gruß aus der Küche” erschien diese Woche im Der Standard Online: Der Journalist und Kochbuchautor Tobias Müller hat für seine Kolumne die Reise zum Ajvar unternommen – genauer gesagt, zu unseren Produzentinnen bei Radanska Ruža im Süden Serbiens – und hat unter anderem diese wunderbare Erkenntnis mitgebracht: “Balkanesen nennen Ajvar gern den Kaviar …

    Weiterlesen
  • Ein neuer Biogarten entsteht

    Ein verregneter Mai stand lange der Aussaat unseres Gemüses auf den Feldern entgegen – nun, Anfang Juni, erlaubte es das Wetter endlich, die vielen Paprika- und Tomaten-Setzlinge auszubringen. Bei Radanska Ruža in Lebane ist das diesmal ein besonderer Anlass, weil erstmals ein neu erworbenes Stück Land bebaut wird. Auf rund 80 Ar, die jahrelang brach …

    Weiterlesen
  • BioBalkan in der Krone

    In der Rubrik “Gute Nachrichten” stellt die Kronenzeitung und Krone-Ombudsfrau und Journalistin Barbara Stöckl Initiativen vor, die sich zum Wohle anderer engagieren, und schreibt über BioBalkan: “Viel geschmäht, gehört der Balkan zu den ärmsten Regionen Europas. Das Wiener Unternehmen BioBalkan hat sich auf die Suche nach neuen Hilfsansätzen begeben und fand sie auf dem Gemüsemarkt: …

    Weiterlesen
  • Artikel im f3 Magazin über BioBalkan

    f3 Magazin stellt BioBalkan vor

    “Die Auszeichnung und die ausstellenden Start-ups auf der Next Organic zeigen, dass sowohl ökologische als auch ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung eine immer wichtigere Rollen spielen. Verbraucher achten beim Kauf verstärkt auf die Herkunft der Zutaten und eine nachhaltige Verpackung. Aber auch immer mehr Gründer wollen soziale und ökologische Probleme mit unternehmerischen Mitteln lösen.” Das f3 …

    Weiterlesen
  • BioBalkan gewinnt den Next Organic Award 2019

    “Die Gewinner waren letztendlich diejenigen, deren Gläser auf einmal leer waren. Ohne, dass wir wussten, was für ein Social Cause dahintersteckt, haben wir gefuttert und gefuttert und gefuttert und die Gläser waren leer. Und erst danach haben wir uns angeschaut: was machen die und was macht die social? Social macht sie, dass sie Bio-Landwirtschaft ermöglichen, …

    Weiterlesen
  • “Balkan im Glas” auf Ö1

    “Sonnengereifte Früchte und soziale Wärme, in Gläser abgefüllt”, so beschreibt der Radiosender Ö1 in den Kostnotizen das Projekt von BioBalkan und Radanska Ruža, der Rose vom Berg Radan. In Moment-Kulinarium, der Sendung über Essen und Trinken, erzählen die beiden Partner über die Gründungsideen der beiden Unternehmen und ihre Kooperation. Slobodanka Pavlović von Radanska Ruža, “einerseits …

    Weiterlesen
  • Slobodanka Pavlovic vom sozialen Unternehmen Radanska Ruza

    Die Rose vom Radan

    Die Gemeinde Lebane liegt im Südosten Serbiens, nahe der Stadt Niš. Der Weg dorthin führt über Belgrad mit der Autobahn, dem früher berühmt-berüchtigten Autoput, Richtung Griechenland gen Süden über Niš und Leskovac. Wenn man von dort den Straßendörfern nach Westen folgt, zeichnet sich am Horizont das Radan-Gebirge ab, ein unerschlossenes Kleinod. In den Hügeln an …

    Weiterlesen
  • Lebensart über BioBalkan

    “Neu am Markt”: Lebensart stellt BioBalkan vor

    Das Magazin Lebensart, das über Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen berichtet, hat BioBalkan in der Rubrik “Neu am Markt” vorgestellt: “Das österreichische Jungunternehmen arbeitet eng mit den Menschen am Feld und in der Verarbeitung zusammen, um den Balkan ins beste kulinarische Licht zu stellen.”

    Weiterlesen
  • Bio-Delikatessen mit dem sozialen Plus im Biber

    Die Wiener Monatszeitschrift Biber schreibt über uns: “BioBalkan ist ein junges Unternehmen, das Bio-Produkte vom Balkan direkt in unsere Mägen bringt, und dabei kleine Bauern und Frauen aus benachteiligten Gruppen vor Ort unterstützt,” und bringt außerdem viel Hintergrund zur Idee hinter BioBalkan.

    Weiterlesen
  • Ein neues Jahr für die Biobauern von Lebane

    Während bei uns der Frühling gerade zaghaft anklopft, hat er weiter südlich, bei unseren Gemüsebauern in Serbien, schon etwas früher begonnen. Oksana, Dragi, Ivan und die Jovkas haben vor ein paar Wochen ihre Setzlinge angelegt – streng nach den Regeln des Bio-Anbaus. Für heuer erwarten sie, neben den obligaten Paprika von spitz bis scharf, auch …

    Weiterlesen
  • Artikel über BioBalkan im Standard/RONDO

    BioBalkan ist das Produkt der Woche im RONDO

    Das Fazit im Standard/RONDO lautet: Balkan, köstlich! “Ajvar in guter Qualität zu finden ist hierzulande nicht einfach. Seit wenigen Wochen gibt es nun Ajvar von BioBalkan zu kaufen, und der ist so gut, dass das Glas schnell geleert ist, weil Ajvar zu vielem schmeckt.”

    Weiterlesen
  • Gutes von den Nachbarinnen im Kurier

    Wie Feinspitze mit dem Erwerb von BioBalkan-Produkten Arbeitsplätze für armutsgefährdete Frauen sichern können, darüber, und über die Anfänge von Radanska Ruža und BioBalkan berichtet der Kurier. “Nicht Nachbar in Not, sondern Gutes vom Nachbarn: Das ist die Devise der Balkan Express Handels GmbH”, schreibt der Kurier in seiner Beilage Lebensart – und Gutes von den Nachbarinnen, …

    Weiterlesen
  • Magazincover: Slow Magazin berichtet über BioBalkan

    Das Slow Food des Balkans

    Die traditionelle Paprikapaste Ajvar, so wie sie von unseren Partnern Radanska Ruža zubereitet wird, ist das Slow Food des Balkans. A la Carte, das Magazin für Ess- und Trinkkultur, hat für das Slow Magazin beim Einkochen zugesehen: “Die Geschichte des Ajvars ist so komplex und vielschichtig wie der Balkan selbst. Mit im Spiel sind Kroatien, …

    Weiterlesen
  • Bio-Landwirtschaft als Trending Topic

    Das Online-Start-up-Magazin Trending Topics beleuchtet das Engagement von BioBalkan aus dem Winkel der Bio-Landwirtschaft: “Der Balkan ist für sein schmackhaftes Ajvar bekannt, nicht aber für Bio-Landwirtschaft. Das 2018 gegründete Wiener Social-Startup BioBalkan hilft Bauern in der ärmsten Region Europas ihre Landwirtschaft auf Bio umzustellen und bringt so Balkan-Köstlichkeiten in Bio-Qualität nach Österreich.”

    Weiterlesen
  • Zeitungsartikel über BioBalkan in der Presse-Beilage Schaufenster

    Die Presse stellt BioBalkan ins Schaufenster

    Die Presse hat unseren Sixpack verkostet und ihn ausgestellt, in ihrer Freitags-Beilage Schaufenster vom 15. März 2019. In aller Kürze beschreibet die Autorin, wo bei BioBalkan die Würze liegt: im feinen Eingemachten, das von Manufakturen hergestellt wird. Gleichzeitig unterstützt BioBalkan lokale Bauern bei der Umstellung auf bio. Erhältlich beim Greißler oder im Onlineshop.

    Weiterlesen
  • BioBalkan – Unsere Geschichte

    Es begann vor knapp vier Jahren mit einem Kofferraum-Import von Ajvar, der an ein paar Wiener Food-Coops ging. Im Gespräch unter Freunden drängte sich bald die Frage auf, ob man so etwas nicht professioneller aufziehen könnte. Ein paar Telefonate und Kalkulationen später war die Antwort … ein zögerliches Ja. Worum es uns geht Von Anfang …

    Weiterlesen
Aktualisierung…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.